PRESSEBERICHT

 
 




 


 

 

 
« zurück

aufzaehlungspfeil24.05.17: Leveste II kassiert in Hohenbostel 10 Gegentreffer
Leveste/Hohenbostel (HE) Die Nichtabstiegsträume des TV Jahn Leveste II sind endgültig zerplatzt. Nach der 0:10 (0:2)-Niederlage beim VSV Hohenbostel müssten die Jahn-Kicker am letzten Spieltag der 2. Kreisklasse gegenüber Laatzen drei Punkte und 32 Tore Differenz aufholen. Ein Unterfangen, dass wohl auch die kühnsten Optimisten als unlösbar bezeichnen würden. Trotz der bitteren Niederlage wurden einige nette Worte auf Jahn-Seite geäußert: " Glückwunsch an Hohenbostel, die sind verdient aufgestiegen", sendete Levestes Dennis Pasler in Richtung des Spitzenreiters.

"Kämpferisch haben wir das ganz gut gemacht. Unser Sechser Daniel Ruf hat super gespielt. Nach vorne passierte aber nicht viel", schilderte der verletzt zuschauende Jahn-Akteur Niklas Albert die Szenerie auf dem gut gefüllten Hohenbostler Sportplatz. "Vielleicht haben uns die vielen Zuschauer nervös gemacht, das sind wir nicht gewöhnt", ergänzte Pasler augenzwinkernd. Bis zur Pause kassierten die mit elf Spielern angereisten Mühlenteichkicker gegen den Tabellenprimus nur zwei Gegentreffer. "Wir haben uns gut gewehrt", lobte Pasler die Moral seines Teams. Arthur Arendt (20.) und Dominik Haberkamp per Strafstoß (44.) trafen für die Gastgeber. Levestes Torben Schwiening haderte mit den Umständen: "Der Foulefmeter war umstritten.

Danach hat der VSV richtig aufgedreht und wir hatten keine Chance mehr. Es war eine richtige Demontage." Als Mario Sprenger zur Pause verletzt raus musste, drohte der Jahn-Reserve eine Halbzeit in Unterzahl. Simon Schmey, der sich zufällig unter den Zuschauern befand und für Leveste spielberechtigt ist, zog sich spontan die Schuhe des Ausgeschiedenen an. Trotz nummerischem Gleichstands lief das Spiel in den zweiten 45 Minuten nur noch in eine Richtung. Julian Kühn (2), Arthur Arendt (2), Kevin Jabs (2), Manuel Kumbo-Konde und Mohamed Dib Saflo trafen nach dem Wechsel für die VSV-Farben.

Die Mühlenteichkicker konnten sich bei ihrem Torsteher bedanken, der eine höhere Niederlage verhinderte. "Keeper Christian Wigele (Bild) hat mit Paraden á la Manuel Neuer die Pleite noch in Grenzen gehalten", berichtete Pasler abschließend.



Leveste-II Keeper Christian Wigele hat die Pleite in Grenzen gehalten.


 


 PREMIUM-PARTNER

Logo Germeritt

2

TOP-PARTNER

utohaus HamlLogo AH Blank

Logo REWE

Logo Kamolz

Weitere Sponsoren »

2